Akkushop

Batterie Test

Batterie Test Batterie Test
verfasst am 17.07.2013
 

Der große Akkushop.de Batterie Test

Es gibt sie in allen erdenklichen Größen, Farben und Formen, wiederaufladbar oder als Einwegprodukt. Batterien sind aus unserer heutigen Zeit, des Multimediaentertainments, mobilen Daten- und Informationsverarbeitung und dem Bedürfnis der breiten Massen dauerhaft informiert zu sein, nicht mehr wegzudenken.

Im folgenden beschreiben wir von Akkushop, im Rahmen unseres Batterie Tests, die wichtigsten Spezifikationen, Größen und Einsatzgebiete der gängigsten Batterietypen, damit auch sie den passenden mobilen Energieträger für ihren Anspruchsbereich mühelos und ohne großen Zeitaufwand finden.

 

Wir beginnen unseren großen Batterie Test mit den Knopfzellen Batterien. Diese, auf Grund ihrer Ähnlichkeit zum entsprechenden Kleidungsstück benannten, Energiebündel, besitzen einen runden Querschnitt, dessen Gesamthöhe kleiner ist als der Durchmesser. Man unterscheidet sie nach folgenden Typen, in die Rundzelle und in die Flachzelle.

 

Knopfzellen haben im allgemeinen eine Zellspannung, die standardmäßig in dem Bereich zwischen 1,35 bis 3,6 Volt liegt. Darüber hinaus haben Knopfzellen eine sehr geringe Selbstentladungsrate, welche ihnen eine hohe Lebensdauer und die damit verbundene lange Lagerungszeit (6-7 Jahre) beschert. All diese Faktoren machen die Knopfzellen Batterie zu einem umweltfreundlichen Energieträger.

 

Die Bauweise, ermöglicht der Knopfzellen Batterie eine annähernd unbegrenzte Vielfalt in ihrem Einsatzbereich, so werden sie in Taschenrechner, Computern, Herzschrittmachern, Hörgeräten, Fernbedienungen oder tragbaren Instrumenten verwendet. Die Knopfzelle stellt sich also als ein echte Allroundtalent dar, die sämtliche Ansprüche im Beruf, in der Gesundheit und im Hobby abdecken kann.

Der nächste Batterietyp, mit dem wir uns in unserem Batterie Test, befassen sind die Foto Batterien. Dieser Batterie Typ, wie es der Name bereits erahnen lässt, findet seine Verwendung in diversen Geräten rund um das Thema Fotografieren. Sie sind nur einfach verwendbar, damit nicht für eine Wiederaufladung bestimmt und können daher zu den Primärzellen gezählt werden. Ihre Bauweise ähnelt deren der Standard Batterien, jedoch fallen Fotobatterien wesentlich kleiner und breiter aus, besitzen jedoch die Batterie typische Rundform. Sie nach dem gleichen Schema wie zuvor die Knopfzellen in Typen eingeteilt (s. Abbildung)

Foto Batterien besitzen im allgemeine eine einheitliche Spannung von 3 Volt, jedoch die Gesamtkapazität kann von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich ausfallen. So schwankt die Gesamtenergiekapazität, in den gängigsten Fällen, bei diesem Batterietypen zwischen 1400mAh und 1600mAh. Durch ihre ebenfalls sehr geringe Selbstentladung können Photo Batterien bis zu 10 Jahre Lagerzeit durchstehen. So ermöglichen diese Batterien ihrem verwendern nicht nur ein langes Vergnügen, sondern sind zudem sehr umweltverträglich.

Diese Primärzelle wird vor allen im Bereich der Fotografie verwendet und passt so in alle handelsüblichen Fotoapparate, von der Digitalkamera, über die Spiegelreflexkameras, bis hin zu den Kompaktkameras oder klassischen Fotoapparate. Sie ist also in dieser Interessensparte quasi grenzenlos einsetzbar.

Der letzte Typ im Bund unseres Batterie Tests sind die wiederaufladbaren Enrgiequellen, die Akkumulatoren oder auch Akkus. Sie unterscheiden sich in ihrer äußeren Form nicht von den Primärzellen, den Einwegbatterien und können daher in den unterschiedlichsten Formen vorkommen. Sie funktionieren im wesentlichen identisch zu den Primärzellen, sie wandeln chemische Energie in Elektrische um, können diesen Vorgang jedoch umkehren um so die Wiedertaufladungsfähigkeit zu erhalten.

Akkumulatoren besitzen im Allgemeinen eine Spannungsbreite, die im groben den Spannungen ihrer primären Geschwistern gleicht, jedoch im Zweifelsfall niedriger ausfällt. Sie besitzen im Vergleich zu den herkömmlichen Batterien eine höhere Selbstendladungsrate, dafür aber eine vergleichbare Gesamtkapazität.

Durch ihre Aufladefähigkeit, sind Akkumulatoren auf die Dauer gesehen kostengünstiger als ihre Einweggeschwister und somit auch erheblich freundlicher für die Umwelt.

Ihr Einsatzgebiet ist praktisch unbegrenzt, so können Akkumulatoren in jeder erdenklichen Form und Größe vorkommen, und somit in jedem Einsatzfeld verwendet werden, in denen ebenfalls die entsprechende Primärzelle verwendet wird.

Die häufigsten Verwendungszwecke liegen in der heutigen Zeit als Energiequelle für Hands, Smartphones, Tablets, Notebooks und anderen drahtlosen,mobilen Geräten. Ihr Vorteil, im Gegensatz zu den Einwegbatterien, liegt in der verhältnismäßig kleinen Bauweise. So benötigen Akkus für mehr Spannung und Gesamtkapazität eine verhältnismäßig kleine Größe des Speichers und sind so, im Bereich der mobilen elektrischen Geräte, alternativ im Einsatz.

Zusammenfassend kann man erkennen, dass jeder Art von Energieträgern, in unserem Batterie Test, auf ihrem Gebiet ein wahrer Spezialist ist. Alle unserer Energiezellen, haben einen großen Wirkungskreis und sind im Prinzip grenzenlos einsetzbar.

Die Wahl zu welchen Batterie Typen der Verbraucher tendiert, hängt eng mit der Wahl des entsprechenden Stromabnehmers ab. Ebenso ist die Wahl ob Sekundär -(Akku) oder Primärzellen, eine Frage der persönlichen Vorliebe beziehungsweise eine Frage der Intensität der Nutzung des jeweiligen Stromabnehmers und damit letztendlich eine Kosten/Nutzenfrage.


Zurück

×
×
Parse Time: 0.419s