Powerbank im Flugzeug – diese Regeln sollten Sie beachten

Darf die Powerbank mit ins Gepäck eines Flugzeuges? Handy, Notebook oder das Tablet sind auf langen Flügen eine beliebte Reisebegleitung. Die Zeit vergeht schneller, wenn Sie Ihre Lieblingsmusik hören, Lesen oder Ihre Bildergalerie durchstöbern. Einige Reisende betrachten die Stunden in der Luft als Gelegenheit, um sich auf den anstehenden Geschäftstermin vorzubereiten. Ob Entspannung oder Business – liegt der Zielflughafen viele Flugstunden entfernt, garantiert eine Powerbank, dass das Handy oder das Tablet während der gesamtes Reisedauer zur Verfügung stehen. Allerdings müssen Sie beim Transport einer Powerbank im Flugzeug bestehende Vorschriften beachten. Damit Sie und Ihre Powerbank das Reiseziel problemlos erreichen, finden Sie in diesem Beitrag relevante Informationen zur Mitnahme einer Powerbank im Flugzeug zusammengestellt.

Powerbank im Flugzeug im Handgepäck oder im Gepäck transportieren?

Zunächst gilt es zu betonen, dass die Mitnahme einer Powerbank im Flugzeug nicht verbindlich für alle Airlines geregelt ist. Das bedeutet nicht, dass die Powerbank nicht mit an Bord darf. Allgemein müssen Sie jedoch beachten, dass Sie die Powerbank unter keinen Umständen in Ihrem Aufgabegepäck transportieren. In diesem Verbot sind sich alle Airlines einig. Der zusätzliche Akku für Ihr Tablet oder Smartphone sollte von Ihnen ausschließlich im Handgepäck mitgeführt werden. Das heißt, Sie packen Ihre Powerbank in das Gepäck, welches Sie mit in die Kabine nehmen.

Bei einer Powerbank handelt es sich um einen Lithium-Ionen-Akku, welcher als zusätzlicher Energielieferant genutzt wird. Auch wenn Akkus mit Lithium-Ionen als robust und risikoarm gelten, machen die Fluggesellschaften in Sachen Sicherheit keine Kompromisse. Kommt es wider Erwarten zu einem Kurzschluss, wird eine Powerbank im Frachtraum eines Flugzeuges zur Bedrohung für alle Passagiere. Bei einem Kurzschluss wird eine enorme Hitze freigesetzt. Der mobile Akkumulator erhitzt sich und kann umliegende Geräte in Brand stecken. In extremen Fällen besteht unter Umständen sogar die Gefahr für Explosionen. Nur in der Kabine des Flugzeuges kann tatsächlich angemessen auf einen Kurzschluss des externen Akkus reagiert werden.

Flugzeug & Powerbank – die IATA definiert Referenzwerte für Flugreisen

Auch wenn die Fluggesellschaften die Mitnahme von Powerbanks im Handgepäck nicht einheitlich regulieren, können Sie sich an den Empfehlungen der International Air Transport Association (IATA) orientieren. Der Dachverband der Fluggesellschaften definiert externe Akkumulatoren mit einer Gesamtenergieleistung von maximal 100 Wattstunden (Wh) als problemlos zulässig. Ausschlaggebend ist demnach die Nennenergie Ihrer Powerbank. Beachten Sie jedoch, dass Sie die Kapazität Ihrer Powerbank in der Regel als Angabe in Milliamperestunden (mAh) vorfinden. Das bedeutet, vor Antritt Ihres Fluges sollten Sie die Kapazität der Powerbank umrechnen. Hierzu nutzen Sie die folgende Formel:

Multiplizieren Sie zunächst die Kapazität in mAh mit der internen Spannung in Volt des Geräts. Diesen Wert teilen Sie anschließend durch 1000. Somit erhalten Sie die Kapazität in Wh. Die übliche Spannung bei Powerbanks liegt bei 3,7 Volt. Nutzen Sie das folgende Beispiels als Orientierung, wenn Sie mAh in Wh umrechnen möchten: Angenommen, Sie beabsichtigen, die Powerbank Li-ion Akku mit 2200 mAh mit schwarzem Gehäuse aus unserem Sortiment mit ins Flugzeug nehmen, gilt diese Rechnung als Referenz:

(2200 mAh * 3,7 V) / 1000 = 8,2 Wh.

In diesem Beispiel können Sie Ihr Gerät gemäß den Vorschriften der IATA ohne Einschränkungen im Gepäck in der Kabine mitführen. Zudem ist der Transport von bis zu zwei Powerbanks pro Passagier im Handgepäck zulässig. Allerdings sollten sie separat verpackt sein. Bitte beachten Sie, dass es sich bei diesen Angaben um Richtwerte zur Leistung der Powerbank handelt. Es ist ratsam, sich vor Reiseantritt über die konkreten Vorschriften der eignen Fluggesellschaft zu informieren. Zudem ist nicht jede Airline Mitglied der IATA. Es lohnt sich daher, im Zweifel die spezielle Regelung zu erfragen.

Dürfen Ladegeräte im Flugzeug im Handgepäck und im Koffer transportiert werden?

Anders als bei Powerbanks, zeigen sich die Airlines offener, was den Transport von Ladegeräten im Flugzeug betrifft. Sie dürfen das Ladegerät Ihres Smartphones, Tablets oder Notebooks problemlos während des Fluges im Koffer oder im Handgepäck mitführen. Die meisten Airlines definieren hierzu keine speziellen Vorschriften.

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihr Smartphone oder Tablet mit einer Powerbank im Flugzeug über mehrere Stunden hinweg mit Energie zu versorgen. Wenn Sie sich vor Ihrem Flug zur Kapazität und Leistung Ihrer Powerbank informieren oder ganz gezielt bei der Airline nachfragen, steht der entspannten Mitnahme von Powerbank-Geräten für Ihre Reise über den Wolken nichts im Wege.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Was für einen Akku suchen Sie?

Handy

Tablet

Laptop

Werkzeug

Digicam

Camcorder