Ratgebertext Akku und Ladegeräte für E-Zigaretten (18650)

Tipps für die Auswahl der Akkus für Ihre E-Zigarette

Hier finden Sie unsere Akkus für E-Zigaretten

Das Herzstück einer E-Zigarette ist die Heizwendel, die das Liquid verdampft. Die elektrische Energie, die die Heizwendel für das Verdampfen benötigt, liefert ein Akku. Es gibt E-Zigaretten, in denen der Energiespeicher für die Heizwendel fest verbaut ist und nicht ausgetauscht werden kann. Wollen Sie den Dampf jedoch regelmäßig genießen, sollten Sie sich für ein Modell mit aufladbaren Akkus entscheiden. Diese Akkus werden in einen Akkuträger eingesetzt. Der Akkuträger ist bei vielen Modellen gleichzeitig eine elektronische Steuereinheit. Doch welcher Akku ist für welche E-Zigarette geeignet?

Für den Einsteiger wirkt das breite Akku-Angebot auf den ersten Blick sehr verwirrend. Worauf kommt es bei der Wahl des Akkus an? Dieser Ratgeber erläutert Ihnen die Unterschiede zwischen den verschiedenen Typen und erklärt Ihnen die verschiedenen Kenndaten, die Sie in der Beschreibung der Akkus vorfinden. So werden Sie in der Lage sein, die passende Akkus und das richtige Ladegerät für Ihr E-Zigaretten-Modell auszuwählen.

Worauf kommt es bei der Akku-Auswahl für eine E-Zigarette an?

Vielleicht fragen Sie sich, warum es so schwierig sein soll, einen Akku für eine E-Zigarette auszuwählen. Um den richtigen Akku zu finden, müssen Sie wissen, welchen Strom der Akkuträger Ihrer E-Zigarette braucht. Folgende Fragen sollten Sie sich selbst beantworten, bevor Sie sich für einen bestimmten Akku entscheiden:
- Wie lange möchte ich mindestens dampfen können, ohne die Akkus aufzuladen?
- Möchte ich den Dampfstrom nach meinen Bedürfnissen regeln?

Die äußeren Abmessungen des Akkus

Sogenannte 18650er Akkus kommen besonders häufig zum Einsatz. An dieser Zahl können Sie die geometrischen Abmessungen und die Form des Akkus ablesen. Die ersten beiden Ziffern geben den Durchmesser und die folgenden zwei Ziffern die Länge des Akkus in Millimetern an. Die 0 zeigt an, dass es sich um einen Akku in zylindrischer Form handelt. Das heißt also: Ein 18650er Akku ist rund, hat einen Durchmesser von 18 mm und ist 65 mm lang.

Akkutypen

Akkus nutzen elektrochemische Prozesse, um elektrische Energie zu speichern. Im Laufe der Zeit wurden immer wieder neue Typen mit speziellen Eigenschaften entwickelt. Die Hersteller nutzen meist Buchstaben-Kombinationen, um die Funktionsweise, enthaltene chemische Elemente und spezielle Bauformen zu kennzeichnen. An dem I in einer Buchstaben-Kombination erkennen Sie, dass es sich um einen Lithium-Ionen Akku handelt. Das R an der letzten Stelle des Codes steht wiederum für die runde Bauform. Der mittlere Buchstabe weist auf das beteiligte chemische Element des jeweiligen Akkus hin.

Wenn Sie einen Akku für Ihre E-Zigarette auswählen wollen, sind folgende Abkürzungen von Interesse:
INR: runder Lithium-Ionen Akku mit Nickel-Cobalt, diese Akkus sind fähig hohe Ströme zu liefern
IMR: runder Lithium-Ionen Akku mit Mangan, kann kurzfristig hohen Strom abgeben
ICR: runder Lithium-Ionen Akku mit Cobalt, prädestiniert für eine gleichmäßige Stromabgabe über einen längeren Zeitraum
Finden Sie in der Beschreibung das Wort Flat Top, handelt es sich um einen Akku mit einem flachen Kopf.

Wir halten ein riesiges Sortiment an Akkus für E-Zigaretten bereit und beraten Sie gerne bei der Auswahl.

Elektrische Kenndaten der Akkus

Der Akku für eine E-Zigarette muss nicht nur hinsichtlich der äußeren Abmessungen, sondern auch in den elektrischen Werten passen. Die wichtigsten Kenndaten von Akkus, die in den Produktbeschreibungen angegeben sind, erläutern wir Ihnen kurz.

Kapazität eines Akkus

Die Kapazität eines Akkus wird in mAh angegeben. Dieser Wert gibt an, welche Lademenge ein Akku aufnehmen kann. Theoretisch kann ein voll aufgeladener Akku mit einer Kapazität von 3.000 mAh drei Stunden einen Strom von 1 A oder 2 Stunden lang 1,5 A liefern, bevor er wieder aufgeladen werden muss. Wie leistungsfähig ein Akku in der Praxis tatsächlich ist, wird durch mehrere Parameter bestimmt. Als Faustregel können Sie sich jedoch merken: Je höher die Kapazität eines Akkus ist, desto länger wird er beim Dampfen durchhalten.

Maximale Stromabgabe

Ein weitere Angabe, die Sie bei der Auswahl berücksichtigen müssen, ist die maximale Stromabgabe. Dieser Wert gibt an, wie groß der maximale Entladestrom ist, den dieser Akku abgeben kann. Welche maximale Stromabgabe der Akku für Ihre E-Zigarette benötigt, damit der Verdampfer die gewünschte Heizleistung aufbringt, können Sie mit Hilfe des Ohmschen Gesetzes errechnen. Die Stromstärke (in Ampere) wird als Quotient aus der Spannung des Akkus (in Volt) und dem elektrischen Widerstand des Verdampfers (in Ohm) berechnet. Um die Lebensdauer Ihres Akkus nicht zu beeinträchtigen, sollten Sie jedoch nicht an der Leistungsgrenze arbeiten. Errechnen Sie beispielsweise einen Ladestrom von 20 - 25 A sollten Sie mindestens einen Akku, wie beispielsweise den Sony Konion US18650VTC5 mit einer maximalen Stromabgabe von 30 A, auswählen.
Planen Sie die Neuanschaffung einer E-Zigarette sind die Werte Ampere, Spannung und Ohm oft nicht bekannt da es sich um einen geregelten Akkuträger handlet der die Spannung variabel einstellt. Hier gehen Sie nach folgender Formel vor: Ampere = √(Watt : Ohm) "(Stromstärke = Wurzel aus Leistung : Widerstand)"
Zum Beispiel wissen Sie das ihre neue E-Zigarette einen Verdampfer mit 0,2Ohm Widerstand hat und dieser Verdampfer mit einer optimalen Betriebsleistung von 50-130Watt angegeben ist.
Ampere = √(130Watt: 0,2Ohm) = 25,49Ampere
Hier würden wir zum Beispiel die Wahl eines mind. 30-35A festen Akkus empfehlen wie z.b. den Sony Konion US18650VTC5A mit 35A max. Stromabgabe oder einen unserer Efest Purple Akkus. Da Sie eventuell auch einen Verdampfer mit weniger Ohm verwenden möchten haben Sie hier noch etwas Luft nach Oben.

Geregelte und ungeregelte Akkuträger

Es gibt E-Zigaretten mit ungeregeltem und geregeltem Akkuträger. Bei einem ungeregelten Akkuträger können Sie den Verdampfer lediglich ein- und ausschalten. Bei den geregelten Modellen, sorgt eine ausgeklügelte Steuerelektronik für zusätzlichen Komfort. Hier können die Spannungs- und Leistungswerte variiert werden. Auf diese Weise können Sie beispielsweise die Dampfmenge an Ihre individuellen Vorlieben anpassen. Die breite Masse der Akkuträger, die heute verwendet werden, sind geregelt und damit einstellbar.

Schutzschaltungen

Hochwertige Akkus sind mit einer Schutzschaltung ausgestattet. Ob der Akku eine Schutzelektronik hat, können Sie an der Abkürzung PCB erkennen. Die elektronische Schaltung schützt den Akku vor Kurzschluss, Tiefenentladung und Überladen. Solche geschützten Akkus sind die richtige Wahl für E-Zigaretten mit mechanischem Akkuträger. Falls Ihre E-Zigarette einen Akkuträger mit Schutzelektronik hat, sollten Sie jedoch ungeschützte Akkus verwenden. PCB-Akkus haben eine geringere maximale Stromabgabe und sind deshalb nicht für das Subohm-Dampfen geeignet.

Worauf müssen Sie beim Aufladen der E-Zigaretten-Akkus achten?

Um die Lebensdauer des Akkus nicht zu verkürzen, sollten Sie beim Aufladen einige Dinge beachten. Achten Sie regelmäßig auf die Ladeanzeige und warten Sie nicht, bis die Akkus vollständig entladen sind. Besser ist es, wenn Sie die Akkus ab 30 % Restladung in das Ladegerät geben. Falls Ihre E-Zigarette keine Ladeanzeige hat, beobachten Sie die Dampfmenge. Nimmt diese ab, wird es Zeit zum Laden. Lassen Sie die Akkus nicht unnötig lange im Ladegerät. Sobald der maximale Ladezustand erreicht ist, sollten sie die Akkus herausnehmen. Sicherer sind Ladegeräte, die den Ladevorgang überwachen, den Ladestrom an den Akkuzstand anpassen und den Ladevorgang automatisch stoppen. Eine Auswahl solcher hochwertigen Ladegeräte finden Sie in unserem Shop.
Ebenfalls bieten wir Ihnen auch Ladegeräte und Akkus im Set für Ihre E-Zigarette an.

Lagerung und Transport der Ersatzakkus

Falls Sie viel unterwegs sind und nicht auf Ihren gewohnten Dampfgenuss verzichten möchten, sollten Sie immer aufgeladene Ersatzakkus dabei haben. Beim Transport müssen Sie jedoch darauf achten, dass die Akkus nicht mit Metallteilen in Berührung kommen. Optimal sind kleine Kunststoffboxen, in denen die Akkus gut geschützt sind. Die unentbehrlichen Akkuschutzboxen können Sie ebenfalls bei uns kaufen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern in unserem Sortiment für E Zigaretten Akkus

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Was für einen Akku suchen Sie?

Handy

Tablet

Laptop

Werkzeug

Digicam

Camcorder