Filter schließen
Treffer durchsuchen:
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 8
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Universal AccuSafe Akkubox für Akku, Batterien Größe AA und AAA
Universal AccuSafe Akkubox für Akku, Batterien Größe AA und AAA
1,75 € * 0,95 € *
Artikel-Nr.: APBOX001_1
Universal AccuSafe Aufbewahrungsbox für 1 bis zu 2 Stück 18650 Li-Ion Akku
Universal AccuSafe Aufbewahrungsbox für 1 bis zu 2 Stück 18650 Li-Ion Akku
2,75 € * 1,95 € *
Artikel-Nr.: ACN-B18650
Universal AccuCell AccuSafe, Akkubox Aufbewahrungsbox Blau für AA/AA
Universal AccuCell AccuSafe, Akkubox Aufbewahrungsbox Blau für AA/AA
1,95 € * 0,95 € *
Artikel-Nr.: BOXBLUE
Universal Batterietester EnergyTest im Taschenformat
Universal Batterietester EnergyTest im Taschenformat
7,95 € * ab 3,95 € *
Artikel-Nr.: AC0500-2
Aufbewahrungsbox D4 für 20700/21700 robuste und rutschfeste Ausführung 87x49x25mm
Aufbewahrungsbox D4 für 20700/21700 robuste und rutschfeste Ausführung 87x49x25mm
3,95 € * 2,75 € *
Artikel-Nr.: AKT-400451
Schrumpfschlauch 32 mm x 0,08 mm Blau (1 Meter)
Schrumpfschlauch 32 mm x 0,08 mm Blau (1 Meter)
2,06 € *
Artikel-Nr.: AKT-400509
Batterie-Tester für AA, AAA, AAAA, C, D, 9V Batterien und Akkus
Batterie-Tester für AA, AAA, AAAA, C, D, 9V Batterien und Akkus
7,95 € *
Artikel-Nr.: BT-168
Universal Akku- und Batterie Tester mit LCD-Display
Universal Akku- und Batterie Tester mit LCD-Display
24,99 € * ab 11,95 € *
Artikel-Nr.: TESTERBT5
1 von 8

Batterietester online kaufen: Voll? Leer? Defekt? Besser mal prüfen!

Akkus und Batterien sieht man ihren Ladezustand nicht an. Genauso wenig wie ihre Funktionstüchtigkeit. Einfach ins Gerät stecken und auf das Beste hoffen? Keine gute Idee. Einen günstigen Batterietester bei AkkuShop kaufen und es ganz genau wissen? Die beste Idee. Das kleine Haushaltsgadget bewahrt Geräte nicht nur vor Defekten. Es spart auch eine Menge Geld.

Wie kann ich Batterien testen?

Ein Batterietestgerät ist nichts anderes als ein Spannungsprüfer, den Handwerker zum Beispiel zur Lokalisierung und Kontrolle an elektrischen Installationen verwenden. Sind diese Messgeräte jedoch üblicherweise in Stiftform erhältlich, verfügen die meisten Batterietester über zweipolige Spannvorrichtungen, in die Akkus und Batterien wie in ein normales elektrisches Gerät eingesetzt werden können. Professionellere Prüfgeräte verfügen über eine Kombination aus Steck- und Stiftpol.

Sobald die Pol-Kontakte korrekt hergestellt sind und der Kreislauf geschlossen ist, fließt elektrischer Strom. Die anliegende Spannung (in Volt) ist die Bezugsgröße für den Ladezustand der Batterie. Das Ergebnis zeigt ein solcher Tester entweder über eine analoge Skala, über Leuchtioden oder in einem digitalen Display an.

Warum lohnt sich ein Batterieprüfgerät?

Praktisch unser gesamtes modernes Leben wird von Akkus und Batterien angetrieben. Schon deshalb haben die meisten Menschen stets einen Vorrat an Powerzellen im Haus. Liegen sie allerdings zu lange in der Schublade oder werden falsch gelagert, können sie beschädigt werden oder fallen der Tiefentladung zum Opfer.

Ein tiefentladener Akku besitzt nicht einmal mehr genug Anschubpower, um über Ladekabel oder Ladegeräte aufgeladen zu werden. Er muss ausgetauscht werden. Eine defekte Batterie wiederum sollte auf keinen Fall in ein elektrisches Gerät gesteckt werden – nicht einmal, um zu prüfen, ob sie noch funktioniert.

Da man den kompakten Stromlieferanten ihren Zustand meist nicht ansieht, schafft ein Batterietester günstig Klarheit.

Er sagt eindeutig, welche Batterien entsorgt, welche aufgeladen und welche nachgekauft werden sollten. Außerdem ist die Prüfanzeige im Regelfall genauer als zum Beispiel die Ladestandanzeige in einer Digitalkamera. Was im Fotoapparat noch nach ausreichend Power für den Fototrip aussieht, kann in Wahrheit bereits nach wenigen Schnappschüssen vorbei sein. Nicht zuletzt bewahrt der Batterieprüfer davor, ein teures Gerät durch eine defekte Batterie zu beschädigen.

Welche unterschiedlichen Batterieprüfer gibt es?

Die Produktpalette an Powerzellen bei AkkuShop ist groß. Die Prüferauswahl dementsprechend auch. Generell gibt es Batterietester in drei Grundausführungen:

  1. Universal-Batterietester für die gängigsten Batterie- und Akkutypen
  2. Spezialmessgeräte für einen bestimmten Batterietyp (zum Beispiel Knopfzellen)
  3. Profimodelle mit Zusatzfunktionen und Innenwiderstands-Messung

Die Innenwiderstandsmessung setzt die Spannung ins Verhältnis zu einer weiteren entscheidenden Prüfgröße im Stromfluss und sorgt so für ein noch genaueres, zuverlässigeres Ergebnis. Der aktuelle Ladestand lässt sich je nach Prüfgerät und Leistungsstufe auf unterschiedliche Weise ablesen:

  • Analoge Zeiger-Skala
  • Einfache Leuchtskala (Punkte)
  • (Grob) unterteilter Ladebalken
  • Kapazitätsangabe in Prozent
  • Genaue Spannungsangabe in Volt

Die meisten Endanwender können mit der genauen Spannungsangabe nur wenig anfangen. Für Profis und Bastler ist sie jedoch wichtig. Aus dem derzeitigen Wert lässt sich zum Beispiel bei einem voll geladenen Akku feststellen, wie es um seine Gesamtlebensdauer steht und ob sich seine Ladezyklen dem Ende nähern.

Spezialist oder Universaltester: Was ist die bessere Wahl?

Ob etwa ein reiner Knopfzellen-Tester eine bessere Wahl ist als ein Universalgerät mit Knopfzellen-Passung, ist im Grunde nur eine Komfortfrage. Je nach Ausstattung ist der Preis oft sogar identisch. Spezialisten haben den Vorteil, dass es hier keine Einfass-Probleme gibt, die Anwendung gelingt besonders schnell und einfach.

Soll im Haushalt nur regelmäßig ein einfacher AAA- oder AA-Batterien-Test durchgeführt werden, sind die günstigen Generalisten ohne ausgeklügelte Anzeige ausreichend. Wichtig ist nur, dass der Spannungsprüfer unterschiedliche Batterietypen von AA bis 9V Block oder C aufnehmen kann. Dabei geht es vor allem um die Passgenauigkeit von Zelle und Kontakten am Prüfer. Sitzt die Batterie nicht korrekt, ist die Anzeige entweder nicht aussagekräftig oder der Tester kann nicht messen.

Sobald Akkus und Batterien hochwertiger und die dazugehörigen Geräte teurer oder individueller werden, sind Profi-Geräte die sinnvollere Wahl. Insbesondere Bastler und Modellbauer sollten ihre Energiequellen genau kennen. Da Profimodelle auf die clevere Kombination aus flachem „Unterbau“ und Stiftkontakt als universellen Gegenpol setzen, können diese Batterieprüfer tatsächlich alle gängigen Batterietypen untersuchen – von Zink-Luft-Zellen für Hörgeräte bis zu Lithium-Photobatterien und NiCd-/NiMH Akkus.

Für Spezialtests wie einen Check der Autobatterie müssen immer entsprechende Spezialgeräte verwendet werden – allein schon, weil eine Autobatterie in keine Halterung passt.

Was ist der Unterschied zwischen einem Batterietester und einem Multimeter?

Im Zusammenhang mit Batterietestern fällt häufig der Begriff Multimeter. Das ergibt Sinn. Ein Multimeter misst Spannungen, Widerstände und Stromflüsse – und oft sogar die Luftfeuchtigkeit oder die Temperatur.

Damit kann ein Multimeter auch als Batterietestereingesetzt werden. Die beiden Pol-Stifte dienen als Kontakt zu den Zellen-Polen. Ein Multimeter ist demnach ein Batterietestgerät im Hypermodus, das jedoch seine volle Leistungsfähigkeit erst bei elektrischen Leitungen, Installationen und Modellbauten ausspielt. Für einen schnellen Akku-Check wäre die Anschaffung übertrieben.

Messweise und Stromversorgung – worauf kommt es beim Batterietester wirklich an?

Damit ein Batterieprüfer überhaupt prüfen und etwas anzeigen kann, benötigt er selbst ebenfalls Strom. Dieser kommt entweder aus einer eigenen Batterie oder von der zu messenden Zelle.

Versionen mit eigener Versorgung verursachen einen Extra-Stromverbraucher, allerdings können sie selbst einen noch so kleinen Ladestand erfassen und wiedergeben. Passiv betriebene Geräte lassen sich jedoch extragünstig, jederzeit und überall einsetzen. Sprechen sie nicht mehr an, ist die zu prüfende Batterie mit hoher Wahrscheinlichkeit erschöpft.

Darüber hinaus messen hochwertige Batterietester eben auch den Innenwiderstand. Fehlt diese Funktion, werden die Angaben ungenauer. Zusätzlich ist darauf zu achten, dass unterschiedliche Batterietypen eine andere Spannung aufweisen. Der Prüfer sollte also je nach Ausführung mit 1,5V bis 9V klarkommen – die typische Bandbreite für die meisten Akkus und Batterien im Haushalt.

Batterietester bei AkkuShop – Nachschub kommt sofort!

Der Batterietester bleibt stumm, Akkus und Batterien sind erschöpft? Kein Problem, AkkuShop liefert prompten Nachschub. Mit unserem umfangreichen Sortiment für alle erdenklichen Geräte und Anforderungen füllen wir den Vorrat günstig und schnell wieder auf. Fragen zur Auswahl beantworten wir gern – am besten direkt Kontakt aufnehmen! Interessantes und Wissenswertes rund um das Thema Powerzellen gibt es in unserem Akku-Blog.

Zuletzt angesehen
Was für einen Akku suchen Sie?
Akku Smartphone Icon
Handy
Akku Tablet Icon
Tablet
Akku Laptop Icon
Laptop
Akku Werkzeug Icon
Werkzeug
Akku Digicam Icon
Digicam
Akku Camcorder Icon
Camcorder