Filter schließen
Treffer durchsuchen:
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
1 von 17
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Aufbewahrungsbox für bis zu 4x SD Speicherkarten
Aufbewahrungsbox für bis zu 4x SD Speicherkarten
6,95 € * 5,49 € *
Artikel-Nr.: 95349
SanDisk SDXC-Speicherkarte, SDXC Karte 64GB
SanDisk SDXC-Speicherkarte, SDXC Karte 64GB
23,95 € *
Artikel-Nr.: 699391
1 von 17

Speicherkarte kaufen: Viel Platz für einzigartige Erinnerungen

Die Fotos von der Hochzeit, die Videos vom Jubiläum, die Unterlagen für die Unternehmensgründung: Speicherkarten sind langlebige Tresore für unsere wichtigsten Daten. Anders als Cloud-Lösungen oder Festplatten sind sie supergünstig, supervielseitig und brauchen keinen Strom. Welche Speicherkarte kaufen? Das kommt ganz darauf an!

Welche Speicherkarten gibt es?

Die SD-Speicherkarte (Secure Digital Memory Card) ist das Standardformat für die ortsunabhängige Datenspeicherung und den Datenabruf. Ähnlich wie beim USB-Anschluss gibt es verschiedene Größen, die auch so ähnlich bezeichnet werden. Nach ihren Maßen heißen sie

  • SD-Karte (24 × 32 × 2,1 mm)
  • miniSD-Karte (20 × 21,5 × 1,4 mm)
  • microSD-Karte (1 × 15 × 1,0 mm)

Über einen Adapter lassen sich verschiede SD-Kartengrößen an unterschiedliche Slots anpassen. Generell setzen moderne Smartphones auf die Mikrovariante, während zum Beispiel Notebooks fürs Business klassische SD-Kartenslots besitzen.

Reduziert auf ihre wesentlichen Funktionen, sind Speicherkarten jedoch nicht nur zum Einstecken erhältlich. Auch USB-Sticks sind Flash-Speicherkarten, die sich dank USB-Schnittstelle flexibler verwenden lassen – und zur Übertragung von Daten kein Kabel benötigen.

Was ist bei Speicherkarten wichtig?

Wer eine neue Speicherkarte für Camcorder, GoPro und Co kaufen will, wird mit vielen Zahlen und Werten konfrontiert. Die Speicherkapazität in Gigabyte (GB) gilt meist als wichtigstes Kaufargument. Allerdings sagt sie allein nur wenig über die Leistungsfähigkeit und die Passgenauigkeit zum Gerät aus.

Speicherkapazität

Die Speicherkapazität in GB ist ein leicht vergleichbarer Wert. Um die Auswahl zu erleichtern, werden SD-Karten nach Kapazität nochmals unterteilt:

  • SD-Karte bis 2GB
  • SDHC-Karte bis 32 GB
  • SDXC-Karte bis 2 TB
  • SDUC-Karte bis 128 TB

Ein durchschnittliches HD-Foto benötigt rund 8 Megabyte Speicherplatz. Auf einer 16 GB-SD-Karte lassen sich so rund 6.000 Bilder speichern. Für jede Minute Video in 720p-HD-Qualität werden rund 60 Megabyte benötigt.  Bei 4K-Qualität sind es bereits 400 MB pro Minute. Dagegen ist ein Word- oder PDF-Dokument mit durchschnittlich 20 KB geradezu winzig.

Mit diesen Werten im Hinterkopf wird es einfacher, eine passende Speicherkarte zum Gerät auszuwählen. Mehr GB sind zwar immer gefragt, doch ist eine riesige 128-GB-Karte nicht von Hause aus besser als eine kompaktere 32 GB-Karte. Denn die eigentliche Frage lautet, wie flüssig und schnell diese Daten gespeichert und abgerufen werden können.

Schreibgeschwindigkeit

Die Schreibgeschwindigkeit wird in MB/s angegeben. Sie beschreibt, welche Datenmengen die Karte pro Sekunde aufnehmen kann. Dies ist vor allem bei Videos oder in der professionellen Fotografie mit Serienbildern entscheidend.

Je kleiner der MB/s-Wert, desto langsamer ist die Karte. Sie kommt also mit all den Informationen, die etwa ein 4K-Video pro Sekunde produziert, nicht klar.

Die Geschwindigkeiten bei SD-Karten werden je nach Modell und Einsatzfähigkeit in Klassen angegeben. Diese Klassen wurden nach und nach definiert und sollen einander ablösen. Zu besseren Vergleichbarkeit und Verständlichkeit geben viele Hersteller jedoch alle drei an:

  • Geschwindigkeitsklasse C: Brauchbare SD-Karten besitzen mindestens die Klasse C10 mit einer Schreibgeschwindigkeit von mindestens 10 MB/s
  • UHS-Geschwindigkeitsklasse U: Die Ultra High Speed-Klasse bietet entweder SD-Karten mit mindestens 10 MB/s (U1) oder mindestens 30 MB/s (U3)
  • Videogeschwindigkeitsklasse V: Die 30 MB/s-Karte entspricht der Videogeschwindigkeit V30. Das schnelle 8K-fähige Format 90 MB/s entspricht hier V90.

Lesegeschwindigkeit

Abrufen ist einfacher als speichern, weshalb die Lesegeschwindigkeit einer SD-Karte in MB/s generell über der Schreibgeschwindigkeit liegt. Hier ist der Wert nicht so entscheidend, weil das Lesen vorrangig beim Übertragen von Bildern oder Videos von der Kamera auf den Rechner per USB-Kabel wichtig wird. SD-Karten können zwar auch als Festplatte verwendet werden, von der Programme usw. gestartet werden. Dafür sind sie jedoch nicht gedacht.

Welche SD-Speicherkarten sind wirklich gut?

Mit dem SD-Standard und den Faktoren für geeignete Kapazitäten und Geschwindigkeiten kann man bei SD-Karten kaum danebengreifen. Etablierte Marken für Speichermedien wie Intenso, Verbatim, SanDisk oder Kingston sind allesamt zuverlässig.

Selbstverständlich bieten auch Hardware-Hersteller wie Samsung oder Canon SD-Karten zu ihren Geräten an – und verweisen auf die besonders gute Kompatibilität. Das ist zwar nicht falsch, jedoch nur die halbe Wahrheit: Stimmen Größe und Leistung, sind alle Karten mit jedem entsprechenden Slot kompatibel.

Wie kann ich meine Speicherkarte formatieren?

Sollen Daten restlos gelöscht und die SD-Karte auf ihren ursprünglichen Zustand zurückgesetzt werden, ist das Formatieren die einfachste Lösung. Das klappt ganz einfach im jeweiligen Gerät:

  1. Zum Menüpunkt „Speicher“ in den Einstellungen gehen
  2. Die SD-Karte auswählen
  3. Die Optionen öffnen
  4. Auf Formatieren tippen

Lässt sich das Formatieren nicht einfach in der Kamera oder im Handy erledigen, ist der PC eine bequeme Alternative:

  • Bei Windows wird die Speicherkarte als eigenes Wechseldatenträger-Laufwerk unter „Dieser PC“ angezeigt. Mit einem Klick der rechten Maustaste öffnet sich das Kontextmenü mit dem Punkt „Formatieren“.
  • Unter macOS muss das „Festplattendienstprogramm“ aufgerufen werden. Sobald es läuft, muss für die SD-Karte der Menüpunkt „Löschen“ ausgewählt und ausgeführt werden.

Achtung: Im Gegensatz zum einfachen Löschen entfernt das Formatieren Daten unwiderruflich von der SD-Karte. Ein Datencheck und ein eventuelles Back-up sind vorher also Pflicht!

Passt eine SD-Speicherkarte in jede Kamera?

Beim Format gibt es meist kein Problem – zur Not hilft ein beigelegter Adapter. Handelsübliche Digitalkameras für Endkunden sind allerdings nur für eine bestimmte Leistung ausgelegt. Darum können nur sehr teure Profi-Kameras mit riesigen SDCX oder sogar SDUC im Terrabyte-Format ausgerüstet werden. Diese sind zudem sehr preisintensiv.

Bei einer Speichergröße von 128 GB kann die Kamera jedoch bereits 16.000 Fotos in höchster Qualität sowie 264 Minuten 4k-Videos aufnehmen. Sollte das für eine Fotosafari oder einen wichtigen Tag nicht reichen, können weitere Speicherkarten platzsparend und kostengünstig mitgenommen werden. Sie passen in jede Fototasche.

SD-Karten bei AkkuShop: Auch Datenträger brauchen Experten-Power

Mit Power kennen wir uns aus – ob bei Akkus und Batterien oder Produkten für die sichere Datenspeicherung.  Wir setzen ausschließlich auf hochwertige Marken- und Drittanbieter und erweitern unser Sortiment ständig nach den neuesten technischen Maßstäben.

Sollten Fragen zu unserem Angebot an SD-Speicherkarten oder anderen Speicherlösungen für moderne Technik aufkommen, ist unser Team über unseren Kontakt direkt zu erreichen. Spannende News, Hintergründe und Aha-Tipps gibt’s im Akku-Blog.

Zuletzt angesehen
Was für einen Akku suchen Sie?
Akku Smartphone Icon
Handy
Akku Tablet Icon
Tablet
Akku Laptop Icon
Laptop
Akku Werkzeug Icon
Werkzeug
Akku Digicam Icon
Digicam
Akku Camcorder Icon
Camcorder